Facebook Pixel

Leashes/ Safety

In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 54

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 54

Seite
pro Seite

Was Du über die Kite Leash wissen solltest. 

Die Kite Leash ist die letzte Verbindung zwischen Dir und Deinem Schirm. Verbindungspunkte sind beim Kitesurfer das Trapez und am Kite die Bar. Die Leash wird an der Bar befestigt. Genauer gesagt an einem Ring, der wiederum mit der Sicherheitsleine verbunden ist. Solltest Du in Not geraten und das Quickrelease betätigen, bist Du nur noch über die Leash mit Deinem Kite verbunden. Im absoluten Notfall kannst Du Dich vollständig vom Kite trennen: das Ende der Kite Leash, welches am Trapez befestigt ist, hat ebenfalls ein Quick-Release-System.

Die Unterschiede der Kite Leash - kurz oder lang und weitere Features.

Während den Anfängen des Kiten gab es die Leash lediglich in einer Länge. Das hat sich geändert - mittlerweile gibt es für jeden Einsatzbereich eine besondere Länge. Unterschiede gibt's auch beim Thema Festigkeit und Polsterung. Wann wird eine extrem feste Leash benötigt? Bei Sprüngen im sogenannten Suicide Modus  bekommt die Leash ruckartig Spannung und ist extremen Kräften ausgesetzt. Speziell gepolsterte Kite Leashes schützen Deinen Körper vor kleineren Blessuren und Verletzungen: missglückt Dir z.B. das herumreichen Deiner Bar um den Körper.

Die Kurze Kite Leash - kompaktes Handling für Aufsteiger und Fortgeschrittene. 

Grundsätzlich empfehlen wir die kurze Leash für alle Anfänger und Einsteiger in den Kite Sport. Doch auch für die meisten fortgeschrittenen Kitesurfer:innen ist die kurze Leash (auch Short Leash gennant) die erste Wahl. Welche Vorteile bietet die kurze Variante? Die kurze Kite Leash baumelt nicht unnötig am Körper herum. Nerviges verheddern oder Hängenbleiben mit der Boardkante gehört der Vergangenheit an. Springst Du überwiegend ausgehakte Manöver? Für Dich ist die lange Kite Leash die bessere Option.

Die lange Kite Leash - für ausgehakte Sprünge und handlepass Manöver.

Für wen eignet sich die lange Kite Leash? Freestyler und Wakestyler ist die Antwort. Konkreter ausgedrückt: die lange Kite Leash wird von Kitesurfer:innen verwendet, die sich während der Session oft aushaken. Die lange Variante der Leash bietet Dir mehr Spielraum. Gleiches gilt für handlepass Manöver; sprich Tricks, bei denen Du den Handwechsel an der Bar hinter dem Rücken vollziehst.

Weiteres Zubehör neben der Kite Leash findest Du hier.

Kite Boards

Kites

Kite Bars

Kite Zubehör