Facebook Pixel

Accessoires von Oakley

Oakley Inc. ist ein US-amerikanisches Unternehmen aus der Sport- und Bekleidungsbranche, das 1975 von Jim Jannard gegründet wurde. Damals verkaufte er den B-1B, einen Griff für BMX-Lenker, direkt aus seinem Auto auf Motocross-Events, der bei Nässe nicht rutschiger, sondern griffiger wird. Noch heute sind die B-1B Griffe für ihre Tradition und einzigartigen Eigenschaften in der BMX-Racing-Szene bekannt. Angestrebtes Ziel von Jannard war es, seine Produkte in ihrer Funktionalität und ihrem Aussehen deutlich vor der Konkurrenz zu platzieren. Es war im Jahr 1980, als Jim ein paar Bicycle-Motocross-Schutzbrillen mit dem Namen „O Frame“ auf den Markt brachte, die unter anderem der Tour de France-Gewinner Greg LeMond und andere professionelle Radrennfahrer bekannt machten. Schon bald wurde die Produktpalette von Oakley deutlich erweitert und das Unternehmen stellte auch Sonnen- & Snowboardbrillen her. Des Weiteren produziert Oakley heutzutage auch einiges im Bereich von Accessoires (Uhren), Snow- & Streetwear, Rucksäcken, Schuhen und vielen anderen Bereichen, die vorrangig der Sportbranche entspringen. Das Firmenlogo, bestehend aus einem ovalen „O“, ist fast auf allen Produkten zu finden. Auf Kleidungsstücken findest du daneben auch ein meist Totenkopfsymbol. Es repräsentiert das futuristische Design der Firma Oakley, welches als eine Mischung aus Organischem und Künstlichem beschrieben wird.