Facebook Pixel

Neoprenhaube

NEOPRENHAUBE

"So findest Du garantiert die für Dich perfekte Neoprenhaube"

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und es wird Zeit den dicken Neoprenanzug aus dem Schrank zu holen. Für die richtig ungemütlichen Surftage ist eine Neoprenhaube das A und O. Sie verhindert den Wärmeverlust über den Kopf und schützt Deine Ohren vor kaltem Wind und Wasser. Zudem reduziert sie den Wassereintritt am Halsbereich auf ein Minimum.

Viele Winterneoprenanzüge sind mit einer fest integrierten Haube ausgestattet. Dies hat den großen Vorteil, dass Du sie nie vergessen kannst. Ist das Tragen der Haube auf Grund wärmerer Temperaturen nicht erforderlich, lässt sie sich allerdings auch nicht komplett vom Neo trennen.

Hast Du bereits einen warmen Neo zu Hause, kannst Du diesen mit einer separaten Neoprenhaube gut kombinieren. Hier gibt es mittlerweile eine große Auswahl und für jeden Geschmack eine besondere Lösung. Wir möchten Dir einen Überblick geben, welche Varianten es gibt und auf welche Details es sich lohnt zu achten.

WELCHE VORTEILE HAT EINE NEOPRENHAUBE?

» Minimiert den Wärmeverlust über den Kopf

» Schützt die Ohren vor kaltem Wind

» Zusätzlicher Schutz für die Ohren, bei Stürzen ins Wasser

» Reduziert den Eintritt von Wasser auf ein Minimum

AUF DIESE FEATURES SOLLTEST DU ACHTEN!

» Halsmanschette: minimiert den Eintritt von Wasser | schützt vor Kältebrücken im Bereich Hals/ Nacken/ Schulter

» Visir/ Schirm: schützt Deine Augen vor Spritzwasser | erleichert Dir die Sicht bei ungüstiger Sonneneinstrahlung

» Elastischer Kordelzug: ermöglicht individuelles Anpassen der Öffnung im Gesichtsbereich und reduziert das Eindringen von Wasser 

» Innenfutter: sorgt für angenehmen Tragekomfort und zusätzliche Wärme

Grundsätzlich gilt für alle Modelle: das Tragen der Haube muss sich für Dich bequem anfühlen. Die Haube darf nicht zu eng sein oder gar drücken. Die Neoprenhaube soll so sitzen, dass Du genügend Bewegungsfreiheit hast, um Deinen Kopf ohne großen Widerstand nach rechts und links zu drehen. Das ist wichtig, damit Du auf dem Wasser zu jeder Zeit die nötige Umsicht behälst. Die Haube sollte so eng an Deinem Gesicht anliegen, dass der Wassereintritt über den Gesichtsbereich auf ein Minimium reduziert wird. Trägst Du das erste Mal eine Neoprenhaube, fühlt es sich für Dich bestimmt ungewohnt an. Nimm Dir etwas Zeit und behalte die Haube bei der ersten Anprobe ein paar Minuten auf. Achte auf die oben gennanten Punkte und lass das Gesamtgefühl auf Dich wirken. Bist Du Dir unsicher, ob die Neoprenhaube tatsächlich passt? Versuche herauszufinden, was Deine Bedenken auslöst. Die Neoprenhaube dämpft die Außengräusche sehr stark. Zudem liegt die Haube dicht an Deinen Ohren. Diese Kombination fühlt sich zu Beginn ungewohnt an. In der Regel gewöhnst Du Dich schnell daran und das Tragen der Haube fühlt sich schon bald ganz normal an. Ganz wichtig: drücken darf es natürlich nicht.

NEOPRENHAUBEN

ENTDECKE JETZT DIE GANZE AUSWAHL

Ein großer Pluspunkt der separaten Neoprenhaube: Du kannst die Größe frei wählen. Nutze die Möglichkeit. Bist Du Dir unsicher, ob die Haube optimal passt; probiere zum Vergleich eine Nummer größer oder kleiner. Es hilft Dir bei der Entscheidungsfindung und Du bekommst ein besseres Gefühl, welche Größe für Dich bequemer ist.

Wie dick ist ein Neoprenhaube?
"Abhängig vom Modell und dem Hersteller liegt die Materialstärke der Neoprenhauben zwischen 2-3mm."

neoprenhaube_bild_2

Die Grundfunktion der Neoprenhaube ist bei allen Modellen identisch. Genaues Hinschauen lohnt sich dennoch: Bei den Ausstattungsmerkmalen gibt es nämlich große Unterschiede.

Möchtest Du die Flexibilität, die Passform Deiner Haube anzupassen: achte beim Kauf darauf, dass die Neohaube mit einem elastischen Kordelzug ausgestattet ist. Damit lässt sich die Öffnung im Gesichtsbereich individuell einstellen.

Neoprenhauben sind zum Teil mit einem weichen Innenmaterial ausgestattet. Dieses Futter sorgt für einen besseren Wärmespeicher. Durch die angenehme Beschaffenheit der Materialien fühlt es sich beim Tragen sehr bequem an. Dies ist natürlich eine sehr subjektive Einschätzung. Die Hersteller verwenden unterschiedliche Stoffe, sodass die Bezeichnungen variieren. Bei Mystic ist es das "Flaremesh", im Hause Rip Curl das "Flashdry" Futter. Die Neoprenhaube von ION ist mit dem sogenannten "Plasma Plush" ausgestattet und bei Manera heißt es "Magma Fleece".

Die Halsmanschette überlappt den Nacken-/ Schulterbereich und verhindert Kältebrücken. Eindringendes Spritzwasser wird von der Manschette abgefangen und landet nicht unmittelbar auf der Haut.

Der kleine Schirm/ das Visier hat gleich zwei Funktionen. Es schützt Deine Augen vor Spritzwasser und dient als Blende, wenn die Sonne ungünstig steht.

neoprenhaube_bild_4

DARF ES NOCH EIN BISSCHEN WÄRMER SEIN?

Fehlt es Deinem Neoprenanzug nicht nur an einer Haube, sondern auch an 1-2 Millimeter Neoprenstärke? Hier lohnt sich der Blick zu den Hooded-Thermounterziehern. Die Kombination aus Neoprenhaube und Unterzieher machen aus Deinem Sommerneo einen warmen Winterneoprenanzug mit Haube. >> hier geht's zu den Unterziehern aus Neopren <<